Kulturhaus Bruckmühle
Diat. Harmonika

Die diatonische Harmonika wird in der Umgangssprache auch "Steirische" genannt und in der Volksmusik eingesetzt.
Wie schon der Name sagt, ist das Instrument diatonisch gestimmt. Das heißt, es können nur bestimmte Tonarten gespielt werden. Es gibt aber Harmonikas mit verschiedenen Stimmungen/Tonarten. Die Tonerzeugung entsteht durch den Balgdruck oder Balgzug, wobei Metallplättchen, die verschieden groß und verschieden dick sind, in Schwingung versetzt werden und so ein Ton entsteht. Das Instrument ist wechseltönig – bei Zudruck und Aufzug des Balges erklingt eine anderer Ton.


Wann kann ich beginnen?
Das ideale Einstiegsalter ist zwischen 6 und 7 Jahren.


Anschaffung
Bevor man ein neues oder gebrauchtes Instrument kauft, sollte man sich vom Akkordeonlehrer beraten lassen.