Kulturhaus Bruckmühle
unbenanntes Bild

Die Gitarre wird in vielen verschiedenen Musikrichtungen verwendet.
Von Unterhaltungsmusik zu Pop-, Volks-, Kirchenmusik, von Barockmusik zu Klassik, Jazz, Flamenco bis zu konzertanter Musik. Es wird versucht, Einblick in verschiedene Stilrichtungen zu geben, der Schwerpunkt liegt jedoch im klassischen Bereich. Dadurch wird eine optimale Basis für ein späteres Spezialisieren auf favorisierte Stilrichtungen geschaffen. Der Schüler wird neben dem Begleiten von Liedern (Zupfen und verschiedene Schlagrhythmen) in das Melodiespielen eingeführt. Der Unterricht sollte daher nicht als Gitarrebegleitkurs angesehen werden! Die Möglichkeit in Kleingruppen zu musizieren (Duos, gemischte Ensembles, Begleiten anderer Instrumente) wird gefördert. Um Freude am Instrument zu haben, ist regelmäßiges tägliches Üben von 20 bis 30 Minuten erforderlich.


Wann kann ich beginnen?
Grundsätzlich ist der Gitarreunterricht ab dem 6. Lebensjahr möglich, hängt jedoch von der körperlichen und geistigen Reife des Kindes ab und erfordert die Mitarbeit der Eltern. Ein Kontaktaufnahme mit der betreffenden Lehrperson ist empfehlenswert. Von großem Vorteil für das Erlernen des Instrumentes ist der Besuch eines vorbereitenden musikalischen Grundkurses, wie z.B. "Musikalische Früherziehung" und/oder "Singschule".


Anschaffung
Zur Grundausstattung gehören ein unbedingt zur Körpergröße des Kindes passendes Instrument (es gibt verschiedene Größen, Marken und Qualitäten) außerdem: Fußstockerl, Notenständer und ev. Metronom und Stimmgerät! Diese ist ab ca .300 € erhältlich.