Kulturhaus Bruckmühle
unbenanntes Bild

Das Violoncello oder kurz "Cello" gehört zur Familie der Streichinstrumente, deren, deren Wurzeln auf die Gruppe der "Gamben" zurückreichen. Um 1500 sind daraus die ersten Violen in der heutigen Bauweise entstanden, kurz danach die Violinen und das Celli.
Der Höhepunkt der Cello- und Geigenbaukunst war am Beginn des 18. Jahrhunderts.
Das Tenor-Bass-Instrument entstand im 16. Jahrhundert.
Es gehört zur Violinfamilie mit der Stimmung C-G-d-a, das wegen seiner Größe zwischen den Knien gehalten wird.
Da es zur Gattung der Streichinstrumente zählt, wird es mit einem Bogen gestrichen.

Wann kann ich beginnen?
Man kann bereits mit 5 oder 6 Jahren beginnen, Violoncello zu lernen.

Anschaffung
Anfangs ist es sinnvoll, das Instrument auszuleihen. Die Lehrkraft für Cello steht für eine fachkundige Beratung zur Verfügung.