DIE WUNDERÜBUNG - Komödie von Daniel Glattauer mit Kristina Sprenger

23. 10 2018
19:30
Theater

 

mit
Kristina Sprenger

und Manfred Dungl und Martin Gesslbauer

Regie: Adele Kobald

Inhalt:
Joana und Valentin sind ein Ehepaar in der Krise. Früher rasend verliebt, hat man sich zwischen Kindererziehung, Beruf und Alltag verloren.
Wo ist das alles hingekommen? Die großen Gefühle?
Was macht man, wenn man sich gegenseitig nur mehr angiftet, die Liebe noch nicht aufgeben und die Ehe doch noch retten möchte?
Man entschließt sich zur Paartherapie.
Das Paar ist im fortgeschrittenen Kampfstadium und äußerst beratungsresistent. Der Therapeut bemüht sich, so gut es geht.
Die Therapie scheint sinnlos, bis er sein letztes Ass aus dem Ärmel zieht: Die Wunderübung! Kann sie das Wunder der Versöhnung bewirken?
Auf jeden Fall gibt es überraschende Wendungen nicht nur für das Ehepaar, sondern auch für den Therapeuten.

"Die Wunderübung" ist lebensnah und ein Angriff auf die Lachmuskulatur!

Die Presse über das Stück:

Nach Daniel Glattauers Publikums-Hits "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen" nun sein drittes Stück, welches in der Verfilmung mit Erwin Steinhauer nun auch dem Kabarett Publikum bekannt geworden ist. Und das Publikum liebt dieses Stück, denn es ist ein Garant für Heiterkeit mit pointierten Dialogen, da bleibt kein Auge trocken.

Das Publikum amüsiert sich köstlich ob dieser Wortgefechte. Womöglich ist die Moral der Geschichte sogar fachlich belegt: dass nämlich eine temperamentvolle, kampflustige Beziehung manchmal besser sein kann, als eine harmlose. Oder, wie es die streitbare Ehefrau Joana ausdrückt: 'Lieber dreimal verglühen als einmal erfrieren.' So gesehen könnte der Besuch des Theaterstücks (zu zweit) auch eine Art Paartherapie sein. Großer Jubel um Daniel Glattauers Komödie.

A25,-/ B20,-